Biohof Schwandli Seelisberg
Herzlich WillkommenHerzlich WillkommenHerzlich WillkommenHerzlich WillkommenIhr Untertitel
 

Hinterwälder Rinder


Während viele andere Kleinrassen endgültig ausstarben, überlebten die Hinterwälder Rinder als kleine Restbestände im südlichen Teil des Schwarzwaldes. Aus dieser Region importierten engagierte Züchter zusammen mit ProSpecieRara in den 1980er-Jahren Zuchttiere der Hinterwälder in die Schweiz und unterstützten damit die Rettung dieser kleinen aber wertvollen Rasse.
Diese kleinsten Rinder Zentraleuropas
 haben hellgelb bis dunkelrot-braunes Haarkleid auf weissem Grund, gedeckt, gefleckt, gescheckt oder gesprenkelt. Der  Kopf ist meist weiss, teils gefleckt, mit einer auffälligen, nach aussen geschwungenen Behornung. Der Widerrist der Kühe misst 115-125 cm bei einem Gewicht von 380-480 kg.
Die Hinterwälder Rinder gelten als robust, wenig krankheitsanfälliggenügsamsehr weidetüchtig und besonders langlebig. Die Tiere können durchaus 15 bis 18 Jahre alt werden. Weil sie sehr leicht gebaut sind, eignen sie sich auch für die Bewirtschaftung steilster Hänge.
Die körperlichen Eigenschaften und seine Wesensart machen das Hinterwälder Rind zu einem für die Schweizer Bergwelt besonders wertvollen Nutztier. 


























Und noch Hunde, Ziegen, Katze und Hühner :-)